Pressemitteilung vom 22.11.2019

Lebendiger Adventskalender in Wiesdorf

Bunte Mitmach-Aktionen im Advent

ASB-Quartierszentrum „Wiesdorfer Wohnzimmer“ präsentiert Programm mit eigener Broschüre. Bürgerstiftung unterstützt das Projekt mit 750 €

Bild vergrößern


Anne Paweldyk, Dominik Vogt (v.l.) und Irina Herz (1.v.r.) vom ASB Bergisch Land präsentieren mit Manuel Bast von der Bürgerstiftung Leverkusen das Programm des Lebendigen Adventskalenders (Foto: ASB Bergisch Land / S.M. Heidenreich)


Insgesamt 22 Veranstaltungen in 14 Einrichtungen bietet der diesjährige lebendige Adventskalender in Leverkusen-Wiesdorf zwischen dem 1. und 20. Dezember. Bereits zum dritten Mal findet das vorweihnachtliche Programm mit verschiedenen Mitmach-Aktionen statt, zusammengestellt vom Quartierszentrum „Wiesdorfer Wohnzimmer“ des Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Bergisch Land. Auch in diesem Jahr unterstützt die Bürgerstiftung Leverkusen das Projekt mit 750 €. Eine Programmübersicht präsentiert der ASB in einer eigenen Broschüre. Das Heft liegt in der Vorweihnachtszeit an verschiedenen Standorten in Wiesdorf aus und wird auch an Haushalte verteilt. Online ist das Programm abrufbar unter www.asb-bergisch-land.de/quartiersentwicklung.aspx.


"Gute Tradition"

Die Organisatoren vom ASB Bergisch Land freut es besonders, dass zahlreiche Anbieter der letzten Jahre auch in diesem Jahr wieder zur Vielfalt des Programms beitragen. „Wir können beim lebendigen Adventskalender schon von einer guten Tradition in Wiesdorf sprechen," betont ASB-Geschäftsführerin Anne Paweldyk bei der offiziellen Präsentation des diesjährigen Kalenders und der Programm-Broschüre. „Es ist toll, dass so viele Akteure zum wiederholten Mal dabei sind.“


Wieder „dabei“ ist auch die Bürgerstiftung Leverkusen als Förderin des Projekts.

Für Manuel Bast von der Bürgerstiftung ist der lebendige Adventskalender mittlerweile ein fester Bestandteil der Wiesdorfer Weihnachtszeit. Das Programm sei äußerst abwechslungsreich und biete für die Bürgerinnen und Bürger eine Fülle von Gelegenheiten zum entspannten Miteinander. „Wir unterstützen als Bürgerstiftung Leverkusen besonders gerne soziale Projekte in Leverkusen, von denen viele Menschen profitieren. Der lebendige Adventskalender erreicht genau dies“, betont Bast.


Bild vergrößern


Ein buntes Programm: Der Lebendige Adventskalender 2019 (zum Vergrößern klicken).


Miteinander steht im Vordergrund
Irina Herz, Quartiersmanagerin im „Wiesdorfer Wohnzimmer“ des ASB, hat den lebendigen Adventskalender federführend zusammengestellt. Sie steht im engen Kontakt mit verschiedenen Einrichtungen und Bürgerinnen und Bürgern im Stadtteil. Die vielen positiven Rückmeldungen, die die Quartiersmanagerin bekommen hat, zeigen den Stellenwert des lebendigen Adventskalenders im Quartier. Auch in den letzten Jahren war die Resonanz erfreulich hoch. „Unser Ziel ist es, ein möglichst buntes Programm für alle hier im Viertel zusammenzustellen“, so Herz. „Es ist für jeden etwas dabei, um während der Adventszeit für einen Moment dem stressigen Alltag zu entfliehen und das Miteinander zu genießen.“

Menschen zusammen zu bringen ist das Ziel der täglichen Arbeit der Mitarbeitenden im ASB-Quartierszentrums in der Kleinen Kirchstraße in Wiesdorf. Dort sollen Menschen aus dem Stadtteil zusammenkommen. „Hier kann man aktiv werden, Hilfe bei alltäglichen Dingen bekommen oder auch selbst anderen helfen. Unsere Tür ist immer offen“, sagt Dominik Vogt, Leiter der ASB-Geschäftsstelle in Leverkusen. „Und in der Adventszeit öffnet das ganze Quartier seine Türchen. Das ist etwas Besonderes in einer besonderen Jahreszeit.“

Zu den Aktionen des lebendigen Adventskalenders gehören Bastel-Treffen, Musikabende, ein dreitägiger Basar sowie gemütliche adventliche Kaffeerunden. Auch für die Kleinen ist etwas dabei, zum Beispiel eine Vorlesestunde oder der Besuch des Nikolaus. Unter den Anbietern der einzelnen „Türchen“ des Adventskalenders sind neben dem ASB-Quartierszentrum Einrichtungen der Stadt Leverkusen, Jugendtreffs, soziale Einrichtungen sowie Akteure aus Politik und Wirtschaft.




Hinweis für Pressevertreter*innen:
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Referenten für Unternehmenskommunikation Stephan M. Heidenreich:
Email: s62dee1e20e634c55a6efcf4f0e745d38.heidenreich@ebb5ec107cde4cbf81254fb145b9be3fasb-bergisch-land.de
Tel.: 02202 95566-20, mobil: 01525 4570046